News

10.06.2020

Corona Krise :Getrennt und trotzdem verbunden :-)

Tablet-Aktion der SI Österreichische Union

An dem Tablet-Projekt für SeniorInnen- und Pflegeheime nahm der SI Club Graz mit vier Tablets teil, ein fünftes Tablet finanzierte unsere Clubschwester Ortrud Posedu.

Die von uns mit einem Tablet beschenkten Heime in Graz sind:

Das Senioren- und Pflegeheim am Odilien-Institut, das Haus am Ruckerlberg (Heim der Diakonie), das Seniorenzentrum Graz Wetzelsdorf (Heim der Volkshilfe), das St. Christophorus Seniorenhaus sowie das Senioren- und Pflegeheim Fischbacher.

 

Die Verantwortlichen der Pflegeheime waren von der Aktion begeistert und freuten sich sehr über den Erhalt eines Tablets. Und – wie man an den Fotos sehen kann – wurden die Tablets auch sofort mit Begeisterung in Betrieb genommen!


mehr...
Corona-Tablet aktion (1).JPGCorona-Tablet aktion (4).JPG

21.05.2020

„Was lange währt, wird endlich gut!“

Aktivitäten des SI Club Graz in „Corona“-Zeiten

Die langjährige Suche nach einem geeigneten Depot für unsere Clubutensilien hat nun einen erfolgreichen Abschluss gefunden. Das Gebäude in Zentrumsnähe befindet sich direkt an einer Straßenbahnhaltestelle, hat dazugehörige Parkplätze und ist somit für alle unsere Clubschwestern gut erreichbar.

Unsere Clubschwester Hedwig hat dankenswerterweise das Inventar dafür besorgt und auch schon mit dem Einräumen begonnen. Und sollte das Abteil für unsere „Schätze“ einmal nicht mehr ausreichen, so können wir problemlos in das nächstgrößere übersiedeln!


mehr...
aufbau regal depot.jpgdepot (2).jpg

08.04.2020

Der Soroptimist Club Graz schickt liebe Grüße und

gute Wünsche in dieser schweren Zeit! ( Foto:Erika Lojen)


Schönes Kind der Sonne,

Bunter Regenbogen,

Ueber schwarzen Wolken

Mir ein Bild der Hoffnung.



Tausend muntre Farben

Bricht der Strahl der Sonne

In verhüllten Thränen

Ueber grauer Dämmrung.




Hoffnungen sind Farben,

Sind gebrochner Strahlen

Und der Thränen Kinder;

Wahrheit ist die Sonne.

Johann Gottfried Herder (1744-1803) Der Regenbogen  (zerstreute Blätter 3. Sammlung, Gotha 1787 )
 
Für das wunderschöne Foto danken wir unserer lieben CS Erika Lojen!


 

mehr...

06.04.2020

Das Zuhause – ein gefährlicher Ort

Notfall-Telefonnummern und Beratungs-Webseiten

Es gibt Situationen, die bedauerlicherweise Gewalt in der Familie fördern. Wir kennen den Anstieg an Gewaltausbrüchen zu Feiertagen, in Ausnahmesituationen und in Fällen von Hilflosigkeit. Und fast immer sind Frauen und Kinder die Leidtragenden. Aber auch die Männer brauchen Hilfe.

Gewalt gegen Frauen gibt es in unterschiedlichen Formen – als physische, sexuelle, soziale oder ökonomische Gewalt. Immer jedoch geht es um Macht, Unterdrückung und Hilflosigkeit. Und immer fühlen sich die Opfer allein, verletzt und unsichtbar. Sie verstecken ihre Leid aus Scham und der Angst vor gesellschaftlicher Ächtung.
Dabei gibt es Hilfe in den Gewaltschutzabteilungen der Krankenhäuser bzw. der Bundesländer.  Es gibt für Betroffene Möglichkeiten sich beraten zu lassen – anonym und rund um die Uhr; oder im Gefahrenfall eine SMS an die Polizei zu senden.  Hier gibt es eine Liste von Ratschlägen, die Frauen in Gewaltbeziehungen in verschiedenen Situationen helfen können: lebensart.at/
Autonome Frauenhäuser
Frauenhelpline
0800 222 555
Polizei 133
Polizeitnotruf per SMS: 0800 133 133 (zugleich Notruf für Gehörlose)
Gewaltschutzzentrum
Frauenberatung St. Johann

Eine wirkungsvolle Hilfe wäre aber auch die Zivilcourage der Umgebung. Die Wahrnehmung von Familienstreit, Schlägen, Misshandlungen mag vielleicht ein unangenehmes Gefühl auslösen – Wegschauen macht es aber nicht besser.  Wer Gewalt wahrnimmt, kann sie unterbrechen (z. B. an der Tür klingeln) oder zumindest die Polizei verständigen.  Das kann die Situation entschärfen – auch wenn die Betroffenen sich vielleicht im ersten Moment nicht dankbar erweisen.


Hilfe für Männer
Männer, die gewalttätig geworden sind, brauchen aber ebenso Hilfe wie ihre Opfer.  Anlaufstelle für sie sind ebenfalls Gewaltschutzzentren, aber auch  Männerberatungen, die ein spezielles Anti-Gewalt-Programm anbieten.

Männerberatung in Wien  +43 1 603 2828
Männerberatung St.Pölten

mehr...

31.03.2020

Herzlich willkommen Andrea

Wir begrüßen eine neue Clubschwester!

Am Clubabend im März 2020 konnten wir mit Frau Mag.a Andrea Haffner eine neue Clubschwester in unserer Runde begrüßen. Die feierliche Kerzenzeremonie wurde von zwei jungen Musikern, Luis Oliviera aus Brasilien (Jazz Schlagzeug) und Cagatay Ata aus der Türkei (Gitarre) mit Flamencorhythmen musikalisch umrahmt. Wir freuen uns sehr, ein neues Clubmitglied in unseren Reihen willkommen zu heißen.

Wir freuen uns, dass sich CS Andrea dafür entschieden hat in unserem Club die soroptimistischen Ziele und Ideale mit uns gemeinsam zu verfolgen und zu leben!


v.l.n.r. Präsidentin Elfie-Christine- ANDREA -Marianne-Ortrud


mehr...
CA-16.jpg