News

20.09.2019

„Internationales Netzwerken des SI Club Graz“ – Treffen mit unserem Friendship-Club Düsseldorf-Karlstadt

– Treffen mit unserem Friendship-Club Düsseldorf-Karlstadt

Im Zuge einer großen Familienfeier, die in der Nähe von Düsseldorf stattfand und zu der auch unsere CS Erika eingeladen war, meldete sich unsere CS Pamela beim SI Club Düsseldorf-Karlstadt.

Die CS Ingeborg Meeske und Bixie Halcourt vom dortigen Club, die uns schon mehrmals in Graz besucht hatten, wurden kontaktiert und ein formloses Treffen in der Altstadt von Düsseldorf vereinbart; somit kam es zu einem sehr netten gemeinsamen Sonntagnachmittag bei der „längsten Theke der Welt“.

Ingeborg und Bixie führten dankenswerter Weise alle Gäste – insgesamt war es ein Dutzend! – durch die Altstadt. Von unseren perfekten „Reiseführerinnen“ erfuhren wir viel Spannendes über die Geschichte, aber auch über Persönliches und diverse Anekdoten über Düsseldorf.

Beim Ausklang und Abendessen in der ältesten Brauerei der Stadt wurde unser Wissen sogar noch einmal anhand eines schriftlichen Tests abgefragt. Zum Glück konnte Pamela die Ehre des SI Club Graz retten und gewann die Test-Urkunde. Erika, Pamela und die ganze Familie denken sehr gerne an diesen besonderen Ausflug zurück.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit unseren CS Ingeborg und Bixi in Graz!


Bericht: Pamela Ronner

 

Pamela Ronner 


Treffen beim Ürigen in Düsseldorf (berühmte Brauerei)
Treffen beim Ürigen in Düsseldorf (berühmte Brauerei)


mehr...
488.jpg491.jpg

15.09.2019

internationale Vernetzung - SI Gedanke gelebt

Clubschwestern aus Kisumu zu Besuch in Graz

 Vom 29.5. – 31.5.2019 besuchten uns drei Clubschwestern vom SI Club in Kisumu/Kenia.

Bereits im Herbst 2018 hatten die Clubschwestern aus Kenia Kontakt mit dem SI Club Graz aufgenommen, um anzukündigen, dass fünf von ihnen nach dem Gouverneurs Meeting in Zagreb gerne in Graz Halt machen und uns sowie andere österreichische SI-Clubs kennen lernen würden.

Im darauffolgenden regen E-Mail-Verkehr wurde bald klar, dass unsere kenianischen Clubschwestern auch einen Besuch in Wien anstrebten. Es lag daher nahe sich an die Union zu wenden – Präsidentin Marcella und Vizepräsidentin Barbara waren in Folge maßgeblich daran beteiligt, dass der Besuch erfolgreich abgewickelt werden konnte


 

Gleich nach der Ankunft in Graz begleiteten die CS Christine und Hedwig unsere letztendlich drei Besucherinnen auf einem Stadtrundgang, wo es dem Stadtführer trotz des zeitweiligen Regens und der – für afrikanische Verhältnisse eisigen Temperaturen – gelang, die Gäste zu unterhalten und Information und Unterhaltung nicht zu kurz kommen zu lassen. Anschließend wurden die kenianischen Clubschwestern in einer „Labestation“ von unserer Präsidentin, weiteren Clubschwestern sowie Vertreterinnen des Clubs Rubin erwartet. Es waren sehr heitere Stunden mit Gedankenaustausch und Gesprächen über die jeweiligen Projekte.

 

In der kurzen Zeit ihres Aufenthalts ergaben sich sehr nette Kontakte und zum Abschied bedankten sie sich mit Geschenken aus ihrer Heimat. Und da wir alle zu einem Besuch in Kisumu eingeladen wurden, gibt es vielleicht ein Wiedersehen in Kenia!

 



mehr...
Kenia-4936.jpgKenia Besuch 2019.jpeg

11.09.2019

SI-Club Graz: SI/E foto competition 2019

Nach dem offiziellen Teil unseres Clubabends am 8. Juli 2019 gab es Anlass zum Feiern, ist doch unsere CS Christine Kipper die Siegerin in der SI/E foto competition 2019. Da die Unions-Präsidentin Marcella leider verhindert war, übergab unsere Präsidentin Elfriede den 1. Preis an die strahlende Gewinnerin, deren Siegerbild auch auf der Rückseite unseres heurigen Benefizkonzertprogrammheftes zu sehen ist. 
Wir gratulieren unserer CS Christine nochmals sehr herzlich und wünschen ihr weiterhin so viel Erfolg mit Ihren Fotos!



mehr...

05.09.2019

Benefizkonzert „Activities“ am 25. Juni 2019

Studierende konzertierten in der Franziskanerkirche




 

Der SI-Club Graz veranstaltete auch heuer wieder sein Benefizkonzert in der Franziskanerkirche in Graz.


Das von Herrn em. o. Univ. Prof. Wolfgang Schmid für diesen Abend ausgewählte Musikprogramm folgte einer der zentralen soroptimistischen Ideen, die damit namensgebend wurde. Dank der exzellenten Einstudierung und Begleitung von Tatiana Maksimova (die auch als Klaviersolistin begeisterte) und der wunderbaren Stimmen unserer Künstlerinnen und Künstler (Ana Catarina Caseiro, Ekin Su Paker, Evgenia Shugai, David Schlager und Mario Lerchenberger) – allesamt Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz – wurde es ein unvergessliches Konzert. Das gemeinsame Singen des „Abendlieds“ (Matthias Claudius/Johann Abraham Peter Schulz) durch Sängerinnen/Sänger und Publikum leitete stimmungsvoll vom künstlerischen zum gemütlichen Teil des Abends über.


Bei Brötchen und Kuchen (von den CS liebevoll bestrichen, belegt und gebacken), Bier, Apfelsekt und Wein labten sich die Gäste in den Räumlichkeiten des Franziskanerklosters, wobei vor allem die idyllischen Innenhöfe an diesem heißen Sommerabend sehr gerne angenommen wurden und zum längeren Verbleib einluden. Und dass mit Frau Maksimova eine unserer Musikerinnen den 1. Preis unserer „Jedes Los gewinnt-Lotterie“ gewann, freute uns alle ganz besonders.


Unser großer Dank gilt Herrn Mag. P. Josef Höller ofm, dem Guardian des Grazer Franziskanerklosters, der uns nicht nur die Räumlichkeiten für diese Veranstaltung zur Verfügung stellt, sondern uns auch bei den Vor- und Nacharbeiten, die zum Konzert gehören, hilfreich zur Seite steht.


Wir freuen uns schon sehr auf unser Benefizkonzert im nächsten Jahr!




Der SI-Club Graz veranstaltete auch heuer wieder sein Benefizkonzert in der Franziskanerkirche in Graz.

Das von Herrn em. o. Univ. Prof. Wolfgang Schmid für diesen Abend ausgewählte Musikprogramm folgte einer der zentralen soroptimistischen Ideen, die damit namensgebend wurde. Dank der exzellenten Einstudierung und Begleitung von Tatiana Maksimova (die auch als Klaviersolistin begeisterte) und der wunderbaren Stimmen unserer Künstlerinnen und Künstler (Ana Catarina Caseiro, Ekin Su Paker, Evgenia Shugai, David Schlager und Mario Lerchenberger) – allesamt Studierende der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz – wurde es ein unvergessliches Konzert. Das gemeinsame Singen des „Abendlieds“ (Matthias Claudius/Johann Abraham Peter Schulz) durch Sängerinnen/Sänger und Publikum leitete stimmungsvoll vom künstlerischen zum gemütlichen Teil des Abends über.

Bei Brötchen und Kuchen (von den CS liebevoll bestrichen, belegt und gebacken), Bier, Apfelsekt und Wein labten sich die Gäste in den Räumlichkeiten des Franziskanerklosters, wobei vor allem die idyllischen Innenhöfe an diesem heißen Sommerabend sehr gerne angenommen wurden und zum längeren Verbleib einluden. Und dass mit Frau Maksimova eine unserer Musikerinnen den 1. Preis unserer „Jedes Los gewinnt-Lotterie“ gewann, freute uns alle ganz besonders.

Unser großer Dank gilt Herrn Mag. P. Josef Höller ofm, dem Guardian des Grazer Franziskanerklosters, der uns nicht nur die Räumlichkeiten für diese Veranstaltung zur Verfügung stellt, sondern uns auch bei den Vor- und Nacharbeiten, die zum Konzert gehören, hilfreich zur Seite steht.

Wir freuen uns schon sehr auf unser Benefizkonzert im nächsten Jahr!



mehr...

15.08.2019

Skulpturen Ausstellung

 

HAPTIKUS – Skulpturenausstellung in Hausmannstätten

Sponsoren: Club Rotary Süd in Kooperation mit dem SI Club Graz

 

 

Am 14. Juni 2019 wurde in Hausmannstätten bei heißen Temperaturen die HAPTIKUS-Skulpturenausstellung mit einem schwungvollen Sommerfest – dargeboten wurden Gesang, Musik und Tanz – eröffnet.

Präsentiert wurden dabei jene Großplastiken, die im Projekt „Freilandklassenzimmer & Gemeinschaftsplastik“ von hunderten Schülerinnen und Schülern als Sitz-Skulpturen gefertigt worden waren. Diese dienen nun als Zentrum für kommunikative Begegnungen im Bildungscampus Hausmannstätten und sind zwischen den beiden benachbarten Schulen Volksschule und Neue Mittelschule erlebbar. 
Die feierliche Eröffnung nahmen der Bezirkshauptmann Helmut-Theobald Müller, der Präsident vom Club Rotary Süd, Jens Roggenburg sowie die VD OSR Edeltraut Foller vor,
wobei das Projekt von Rotary Süd gesponsert und in Zusammenwirken mit Frau Foller organisiert und getragen wird. Der SI Club Graz hat kooperiert und mit der Bereitstellung von hochwertigen Spezialwerkzeugen zur erfolgreichen Umsetzung des Projekts wesentlich beigetragen.
Für die pädagogisch künstlerische Führung zeichnet Bildhauer Timothy Mark verantwortlich, der in 100 Lehr- und 200 Werkstunden im Schuljahr 2018 /19 die Bearbeitung und Gestaltung der Holzblöcke und Steine durch die Schüler geleitet hat.
HAPTIKUS  2018/19 ist somit erfolgreich abgeschlossen, eine Fortsetzung des Projekts ist aber bereits angedacht.

 

Foto

Madeleine Bujatti vom SI Club Graz, Mitglieder des Clubs Rotary Süd, VD OSR Edeltraud Foller und Timothy Mark

 

Foto

Family Tree und Werkzeuge im mobilen Atelier von Timothy Mark

Bericht: Madeleine Bujatti



mehr...
haptikus 2019.jpeg