News

24.06.2018

60 Jahre Jubiläum- Invitation -Celebration

Liebe Clubschwestern,

der Soroptimist International Club Graz feiert heuer gemeinsam mit der Österreichischen Union  am 22. und 23.Juni 2018 in Graz seinen 60jährigen Bestand.

 

Gerne möchten wir diesen wichtigen Anlass mit Euch teilen. Es erwarten Euch ein umfangreiches Programm  und motivierte Clubschwestern, die Euch in gewohnt soroptimistischer Weise betreuen werden.


 


Liebe Clubschwestern,

 

der Soroptimist International Club Graz feiert heuer gemeinsam mit der Österreichischen Union  am 22. und 23.Juni 2018 in Graz seinen 60jährigen Bestand.

 

Gerne möchten wir diesen wichtigen Anlass mit Euch teilen. Es erwarten Euch ein umfangreiches Programm  und motivierte Clubschwestern, die Euch in gewohnt soroptimistischer Weise betreuen werden.

 

Nähere Einzelheiten könnt Ihr der beiliegenden Einladung entnehmen.

 

Wir freuen uns schon jetzt auf Euer zahlreiches Kommen!

 

Mit herzlichen Grüßen aus Graz

 

 

Rikki Kainz-Goetz

Präsidentin SI Club Graz

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dear club sisters,

 

This year the Soroptimist International Club Graz will be celebrating its 60th jubilee 22 and 23 June 2018 in Graz.

 

Therefore, we are delighted to invite you to this important occasion featuring an extensive programme of activities. During the celebration our motivated club sisters will be looking after you in true soroptimistic fashion.

 

Please find enclosed an invitation with further details.

 

We hope as many of you as possible will be able to attend!

 

With kind regards from Graz

 

Rikki Kainz-Goetz

President of the SI Club Graz

 

 

 

 

Care Socie,

 

Il Soroptimist International Club di Graz festeggia quest’anno il suo 60° anniversario dal 22 al 23 giugno 2018 a Graz.

 

Desideriamo condividere con voi questa importante ricorrenza. Vi attendono un ricco programma e delle socie motivate, che si prenderanno cura di voi con l’usuale approccio “soroptimistico”.

 

Vi preghiamo di evincere di dettagli dall’invito allegato.

 

Vi ringraziamo sin da ora se vorrete accorrere numerose!

 

Cordiali saluti da Graz

 

Rikki Kainz-Goetz

Presidente SI Club Graz

 

mehr...

23.06.2018

60 Jahr Jubiläum

der zweitälteste Club Österreichs feiert Geburtstag

Wir laden alle herzlich ein, am 22. und 23. Juni 2018 mit uns zu feiern!

ACHTUNG - REGISTRIERUNG - ORTSÄNDERUNG: in der Pforte, Franziskanerplatz 14 

Festkonzert und Rahmenprogramm

22.06.  10-12.00 oder 17:00-18:00 Registrierungsmöglichkeit Franziskanerkloster- in der Pforte, Franziskanerplatz 14 

22.06.  12:00  Empfang beim Bürgermeister, Rathaus, Hauptplatz

22.06.  19:00 Festkonzert  ( € 35,00 incl. anschließendem Buffet )

23.06.  11:00 Jazzkonzert mit Lunch - Restaurant OHO,Joanneumsviertel ( € 48,00)

23.06.  14:00 div. Führungen

Altstadtführung      € 15,00

Schloss Eggenberg € 20,00

Graz weiblich         € 15,00

mehr...

23.06.2018

Rahmenprogramm der 60 Jahr Feier Club Graz

Anmeldungen bitte an: pamela.ronner@gmx.at


22.06.  10-12.00 oder 17:00-18:00 Registrierungsmöglichkeit im Franziskanerkloster, Bernadin Saal

22.06.  12:00  Empfang beim Bürgermeister, Rathaus, Hauptplatz

22.06.  19:00 Festkonzert  ( € 35,00 incl. anschließendem Buffet )

23.06.  11:00 Jazzkonzert mit Lunch - Restaurant OHO,Joanneumsviertel ( € 48,00)

23.06.  14:00 div. Führungen  (ca. ein- bis eineinhalb Stunden)

Altstadtführung      € 15,00

Schloss Eggenberg € 20,00

Graz weiblich         € 15,00

mehr...
SI eMedia Konzerteinladung.jpgSI Anzeige Journal Festprogramm 60 Jahre.jpg

22.06.2018

JubiläumsProgramm


Anmeldungen bitte an: pamela.ronner@gmx.at
Anmeldungen bitte an: pamela.ronner@gmx.at


mehr...

20.04.2018

Frauenvolksbegehren 2018

Innenministerium legt Eintragungswoche fest: 1. bis 8. Oktober

Mehr als 20 Jahre nach dem ersten Frauenvolksbegehren  hat sich die Gesamtsituation für Frauen in unserem Land deutlich verändert - aber nicht unbedingt in allen Bereichen zum Besseren. Manche Verbesserungen, die damals in Familien- und Arbeitsrecht durchgesetzt worden sind, sind heute zahnlos und müssen angepasst werden.

frauenvolksbegehren.at unterstützen - (c) frauenvolksbegehren
frauenvolksbegehren.at unterstützen - (c) frauenvolksbegehren

Nach 20 Jahren gibt es nun ein neues Frauenvolksbegehren. Diese Initiative wurde durch Hanna Herbst und Andrea Hladky ins Leben gerufen. Man kann in allen neun Bundesländern in Arbeitsgruppen mitmachen, aber auch Spenden sind willkommen.  
Am 12. Februar begann das Einleitungsverfahren, in dem mehr als 8401 Unterstützungserklärungen gesammelt werden mussten. Innerhalb von nur acht Tagen wurden bereits mehr als 100.000 Unterschriften registriert. Jede geleistete Unterschrift – egal ob analog bei den Gemeindeämtern oder digital per Bürgerkarte – zählt auch bereits für das Volksbegehren.

Ursprünglich war geplant am Frauentag, dem 8. März,  die  Unterschriften im Innenministerium einzureichen. Dort wird nach Prüfung der Formalismen ein Termin für das tatsächliche Volksbegehren festgelegt. Dann sollen innerhalb einer Woche soviele Unterschriften wie möglich gesammelt werden, damit die Anliegen der österreichischen Frauen auch im Parlament behandelt werden müssen. Die mindestens notwendigen 100.000 Unterschriften dafür wurden sensationell bereits nach acht Tagen erreicht! Damit ist sicher gestellt, dass das Frauenvolksbegehren 2.0 im Nationalrat behandelt werden muss.

Ende Februar waren bereits mehr als 200.000 Unterstützungserklärungen abgegeben worden. Am Abgabetag, dem 4. April 2018, konnten im Innenministerium  247.436 Unterschriften gezählt werden. Das BMI hat nun eine "Woche der direkten Demokratie" ausgerufen und für den 1. bis 8. Oktober  2018 festgelegt.

Alle bis jetzt abgegebenen Unterschriften zählen bereits für das Volksbegehren.  Aber: In der Woche des Frauenvolksbegehrens zählt jede weitere Stimme.


Die wichtigsten Forderungen sind:
Gerechte Arbeitswelt
- Gleiches Entgelt für gleiche Arbeit
- 50 % Quote in Wirtschaft und Politik
- Allgemeine 30 Stunden-Arbeit, damit die unbezahlte Arbeit (Familie) gerecht verteilt werden kann
Familie, Gesundheit und mehr Sicherheit
- Armut bekämpfen, insbesondere von Alleinerzieherinnen - durch staatlichen Unterhaltsvorschuss
- Flächendeckende, kostenlose, ganztägige, qualitativ hochwertige Kinderbetreuung für alle, die ihre Vollzeitbeschäftigung wieder aufnehmen wollen
- Verbot sexistischer Werbung und Förderung klischeefreier Medieninhalte
Teilhabe, Respekt und Wertschätzung
- Frauen und Mädchen sollen über ihren Körper selbst bestimmen können. Dazu gehören gratis Verhütungsmittel, legale Schwangerschaftsabbrüche
- Offensive für Gewaltprävention und –schutz, damit Frauen und Mädchen sicher vor psychischer und physischer Gewalt leben können
- Schutz von Frauen und Mädchen, die sich auf der Flucht befinden. Sie werden häufig Opfer sexueller Gewalt und Menschenhandel. Hier ist akuter Handlungsbedarf gegeben.

Hier der direkte Link zur Webseite des Frauenvolksbegehrens.

mehr...